Bio-Siegel der Europäischen Union, Einführung Juli 2010 / Deutsche staatliche Bio-Siegel, Einführung September 2001

Mit dem deutschen staatlichen Bio-Siegel werden in Deutschland Lebensmittel und andere Produkte gekennzeichnet, die den Kriterien der EG-Öko-Verordnung genügen. Es ist ein Güte- und Prüfsiegel, mit welchem Erzeugnisse aus ökologischer Landwirtschaft gekennzeichnet werden. Die Ökologische Landwirtschaft bezeichnet die Herstellung von Nahrungsmitteln und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen auf der Grundlage möglichst naturschonender Produktionsmethoden unter Berücksichtigung von Erkenntnissen der Ökologie und des Umweltschutzes. Dabei verzichtet die Landwirtschaft auf den Einsatz bestimmter Pflanzenschutzmittel, Mineraldünger und Gentechnik. Den Erzeugnissen der ökologischen Landwirtschaft dürfen vor dem Verkauf als Bio-Lebensmittel keine Geschmacksverstärker, künstliche Aromen oder Farb- und Konservierungsstoffe zugefügt werden.

www.bio-siegel.de

Vom SAARLANDwirt

Vom SAARLANDwirt ist ein Zertifikat für Lebensmittel mit saarländischer Herkunft, kontrolliert durch die Landwirtschaftskammer des Saarland. Diese Initiative hilft, unsere saarländische Kulturlandschaft in ihrer Vielfalt und Schönheit, so wie sie über Jahrhunderte durch die bäuerlichen Familienbetriebe geprägt wurde, zu bewahren und, wo möglich, zu beleben. Gleichzeitig soll die Existenz solcher Betriebe im Haupt- und Nebenerwerb durch eine bessere Vermarktung ihrer umweltfreundlich erzeugten Produkte gesichert werden.

www.saarlandwirt.de

Einkaufen-auf-dem-Bauernhof

Ist eine Fördergemeinschaft selbstvermarktender Bauernhöfe und wurde 1989 von den Landwirtschaftskammern und Landesbauernverbänden gegründet. Die Fördergemeinschaft tritt für eine einheitliche Definition der landwirtschaftlichen Direktvermarktung ein. So können sie sicher sein, dass die Produkte aus eigener Erzeugung stammen oder unter Angabe des jeweiligen Erzeugernamens von anderen Bauernhöfen zugekauft werden.

www.einkaufen-auf-dem-bauernhof.com